Der Weg zur Reha

Die Reha-Klinik selbst aussuchen – Der Weg zu uns!

Die Reha-Klinik selbst aussuchen – Der Weg zu uns! Sie haben die Möglichkeit bei der Auswahl Ihrer Rehabilitationsklinik selbst Einfluss zu nehmen. Nach Sozialgesetzbuch IX § 9 besteht für Patienten ein Wunsch- und Wahlrecht.

Reichen Sie das entsprechende Wunsch- und Wahlrechtsformular bei der Krankenkasse oder direkt bei Ihrem Rentenversicherungsträger ein.  
Sie können sich auch während eines Krankenhausaufenthaltes an den Sozialdienst im Krankenhaus wenden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie umfassend, sind Ihnen ggf. bei der Auswahl einer geeigneten Klinik behilflich und unterstützen Sie bei der Antragstellung auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation.

Um Ihr gesetzliches Reha-Wunschrecht erfolgreich aktiv auszuüben haben wir für Sie ein Musterschreiben als Ergänzung zum Reha-Antrag zum Download zur Verfügung gestellt. 

Musterbrief Antrag Wunschrecht

Widerspruch einlegen

Sollte Ihr Rehabilitationsantrag abgelehnt werden, haben Sie die Möglichkeit, innerhalb eines Monats schriftlich zu widersprechen. Häufig folgt auf einen Widerspruch Ihrerseits letztlich doch die Genehmigung der Maßnahme durch Ihren Kostenträger 

Musterbrief Widerspruch

Neben dem stationären Rehabilitations-Aufenthalt gibt es auch die Möglichkeit zur ambulanten Vorsorge oder Rehabilitation. Kurort und Unterkunft können dabei in der Regel frei gewählt werden. Die Krankenkassen übernehmen im Falle einer Bewilligung 90 Prozent der Kurmittel; für Unterkunft, Verpflegung und Fahrtkosten kann ein pauschaler Zuschuss bis 13 Euro/pro Tag gewährt werden. Die Kosten für Arztleistungen werden ebenfalls übernommen.